240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonja, 19. Oktober 2007.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :???:

    Ihr Lieben,

    ich habe jetzt 240 Euro (da sind noch kein Verdienstausfall und keine Spritkosten eingerechnet) ausgegeben, damit Tim jetzt einigermaßen schwimmen kann.

    Mir ist das heute erst so recht bewusst geworden.

    Innerhalb eines Jahres hat er drei Schwimmkurse a`10 Stunden besucht.

    Mir war/ist es so wichtig, dass Tim schwimmen kann und ich wollte ihm die Zeit lassen, die er braucht, auch wenn es etwas länger dauert.

    Dass ich dafür jetzt mal locker über 500 DM (ja, ich rechne noch in DM :oops: ) hingeblättert habe, wird mir heute erst bewusst :(

    Ein Mädchen in der Gruppe konnte bereits in der 2. Stunde schwimmen :prima: - auch in den anderen Kursen war Tim jeweils der Einzige, der es nicht lernte.

    Da ich jedoch immer kleine Fortschritte sehen konnte, habe ich nicht aufgegeben.

    Aber happig finde ich das schon :???:

    Liebe Grüße
     
  2. marieclaire

    marieclaire Freds Mum

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    4.928
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    sometimes out of body
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    ohje sonja,

    schreibst du da über meinen pieps?

    der hatte 3 schwimmkurse, kein oder nur kleinere fortschritte.

    in einer unserer kuren konnte er, der dortigen trainerin sei dank, dann so einigermassen schwimmen.

    zuhause wieder nicht. es folgten noch zwei schwimmkurse und schlussendlich sogar ein personaltrainer ( über dessen honorar schweige ich mich lieber aus.).

    wirklich und sehr sehr zügig richtig schwimmen gelernt hat er bei dem trainer der neuen schule während einer schwimm ag.

    der gute hat nämlich recht schnell bemerkt, dass der sohn einer querdenkerin seiner mama in vielen dingen ähnelt und entsprechend agiert und gelehrt. *freu*

    schuhe binden war hier auch so eine sache. ich weiss gar nicht, wie ewig lang der pieps nur klettverschlüsse an den schuhen hatte.
     
  3. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    Örks! Das ist viel!

    Joshi hatte 2 Privat std zu je 10€ ... da war er hmm glaub 4.. da sagte die Schwimmlehrerin er könne die Bewegungen aber die Koordination klappt noch nicht.

    Also haben wir es erstmal bleiben lassen.

    2005 waren wir dann in Kur... Schwimmkurs für 60€ ok lass ich ihn mitmachen.

    Gleiche Aussage der Schwimmlehrerin. Er kann die Bewegungen aber nicht zusammen und die Ausdauer fehlt noch.


    Ende 2006 ist er nochmal zu dem Privatunterricht... 3 x... dann konnte er es und hat gleich sein seepferdchen gemacht
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    Ach je, Sonja, ich fürchte, bei Annika hätten wir ähnlich viel investiert. Bei ihr ist das mit dem Schwimmen aber eigentlich keine Sache des Könnens. Wir haben jetzt 1 1/2 Jahre Sonntag für Sonntag mit ihr geübt. Mal klappte es sehr gut, manchmal überhaupt nicht. Ich weiß nicht, was letztendlich dazu geführt hat, dass es "klick" gemacht hat. Annika braucht in vielen Sachen uuuuunglaublich viel Zeit. Und dann plötzlich klappt es.
    In so einem Schwimmkurs wäre Annika im wahrsten Sinne des Wortes untergegangen!
    Tja, was will ich eigentlich sagen? :???: Wir haben ja schon oft festgestellt, dass sich Tim und Annika in einigen Sachen sehr ähneln. Nimm den Druck raus (ich denke, so ein Kurs, wo am Ende das Seepferdchen gemacht wird ist schon Druck für ihn) und lass ihm alle Zeit der Welt. Könnt ihr Sonntags mit ihm gehen?
    Wir haben immer erst gespielt und dann noch ein bisschen geübt.
    Er muss ja jetzt noch nicht unbedingt schwimmen können, lernt er es halt erst später, so what?!?
     
  5. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    ich unterschreib mal :)
    so einen betrag habe ich auch für meine beiden hingeblättert..
    aber wurst.. nach 2 kursen prangt das seepferdchen auf dem bikini.
     
    #5 emluro, 19. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2007
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    Wow! Ich hab für Carina 1x 35 Euro ausgegeben für ein paar Schwimmstunden bei der Wasserwacht im Sommer im Freibad. Ansonsten hat sie es sich durch immer wieder üben selbst angeeignet. Und damit sie drin bleibt bzw. die Stile noch ausbaut, is sie jetzt im Schwimmverein, wo´s jährlich 50,- Euro kostet.

    :winke:
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    Levin kaempft auch mehr mit dem Wasser als er schwimmt :).
    Aber es geht in langsamen Schritten voran. Wir sind ja erst beim ersten 5-Std. Kurs, den letzten Sommer verbuche ich unter Sommerspass und Wassergewoehnung. Den zweiten Schwimmkurs im Fruehling gibt es ganz bestimmt.
    Schwimmkurse sind bei uns nicht oder kaum teuerer als anderer Sport (sprich jeder Sport fuer Kids und Grosse kostet), und wir haben uns diesen Herbst halt fuer schwimmen statt Fussball entschieden *schulterzuck*.

    Ich wuerde Tim allerdings mal eine Schwimmpause goennen und naechsten Sommer noch mal ansetzen :jaja:. Ich denke, Du hast zu frueh zu viel gewollt. Levins FreudInnen koennen zT auch schon schwimmen, zT aber auch nicht.

    Lulu
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: 240 Euro, damit mein Kind nun hoffentlich bald schwimmen kann

    Also zuerst einmal bin ich froh, dass wir nicht die Einzigen sind, die so "verrückt" sind :umfall:

    Ich finde, ich habe Tim eh viel Zeit gelassen:

    Der erste Schwimmkurs war vor genau einem Jahr: 10 Stunden.

    Dann Pause bis zum Frühjahr - dort wieder 10 Stunden.

    Wieder Pause bis September und nun halt die letzten 10 Stunden.

    Dazwischen sind wir ca. 1-3 Mal im Monat ins Schwimmbad/Hallenbad.

    Ich finde das eigentlich ok.

    Wenn ich jetzt nicht wüsste, dass Tim ist wie er ist :) hätte ich es wohl eh nicht darauf angelegt. Das Schlimme ist, er muss echt immer wieder zu seinem Glück gezwungen werden und traut sich nichts zu. Gekonnt hätte er es nämlich schon im ersten Kurs.

    Er springt jetzt schon rein und schwimmt los (mal besser, mal schlechter). Für`s Seepferdchen reichts noch nicht.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...