22:00 Uhr-Fläschen nötig oder falsche Angwohnheit?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von babs, 16. Dezember 2003.

  1. Hallo,

    Toni bekommt schon seitdem er 4 Monate alt ist um 22 Uhr ein Traumfläschen, das er auch voll austrinkt (200ml). Er wird nicht zum Trinken geweckt. Er bekommt die Flasche in seinem Bett, schlafend sozusagen. Durch diese Flasche schafft er es bis zum nächsten Morgen um 7 Uhr, dann muß die Frühstückspulle her. Das sind nur 9 Stunden!

    Um 20 Uhr trinkt er in "wachem Zustand" seine vorletzte Flasche, davon aber leider nur 150 ml. Er ißt tagsüber viel und echt gut. Trotzdem kommt es mir so vor als würde er die Flasche um 22 Uhr unbedingt brauchen!?
    Habe die Flasche auch schon weggelassen, da hatte er dann um 5 Uhr schon mortz Kohldampf!

    Jetzt meine Frage: Was meint Ihr? Ist die 22 Uhr-Flasche nur so eine Gewohnheitsflasche die in das Muster eines falschen Schlafrituals paßt???
    Muß dazu sagen, wir üben grad das allein im eigenen Bettchen einschlafen und durchschlafen. (=>bisher Probleme wie Elternbett, nur mit Mama einschlafen, mehrmals nachts aufwachen und die Lage checken, Mama und Papa terrorisieren weil man den Schnuller nicht gleich finden kann, usw.) Ist die 22-Uhr Flasche ein Fehler??

    Fragende Grüße, Babs
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Auf Dauer ist die Schlummerflasche jedenfalls keine gute Loesung --> ZAEHNE!

    Hm. Auch Levin hat in dem Alter nur 10,5-11 Stunden ohne Essen aushalten koennen (auch guter Esser). Das hat sich aber im 2. Lebensjahr verwachsen. Er braucht jetzt nicht mehr unbedingt sofort nach dem Aufstehen etwas zu essen. 6:45 Abendessen und 7:45 Fruehstueck ist mittlerweile ok.
    Besser waere es, Du wuerdest ihm lieber um 5 morgens eine Flasche machen und ihn abends zaehnegeputzt ins Bett legen (auch wg. des Angewoehnens schlechter bzw. guter Rituale). Das ist hart, ich weiss. Trotzdem wuerde ich diesen Wechsel in den naechsten Monaten vollziehen.
    Lulu
     
  3. OK, werd ich machen.
    Danke Lulu.

    Grüße Babs
     
  4. hallo babs,

    lulus gedanke mit der flasche um 5 uhr finde ich gut. die 5-uhr flasche lässt sich langsam hinauszögern, wenn sie einmal akzeptiert wurde. ich würde allerdings nicht alles auf einmal probieren: durchschlafen, im eigenen bett schlafen müssen und auch noch die flasche entziehen. das kann zu viel auf einmal werden und nach hinten gehen. ein fehler würde ich diese flasche nicht nennen, schliesslich schläft er dadurch immerhin 9 stunden durch :cool:

    ändern muss sich sicherlich etwas hier, manches erledigt sich aber von heute auf morgen von alleine. auch die zähne halten in dem alter etwas aus, solange nichts dauergenuckelt wird, regelmässig zähnegeputzt und eine fluoridprophylaxe durchgeführt wird. mach dir gedanken darüber, mach dich aber nicht verrückt deswegen.

    was gibst du für eine milch? nimm auf jeden fall eíne 2er oder eine 3er babymilch.

    grüsse,
    gabriela
     
  5. Hallo Gabriela,

    danke für Deine Antwort.
    Toni bekommt die Aletemil 3.
    Wir haben jetzt die 5 Uhr Flasche eingeführt und es klappt ganz gut. Er schläft danach gleich wieder bis 7 Uhr morgens weiter. Das ist akzeptabel für uns.

    Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Babs
     
  6. Hallo Babs,

    das kommt mir doch irgendwie bekannt vor, was Du geschrieben hast. :?

    Loisa ist fast im gleichen Alter wie Dein Kleiner und bei uns ist das ähnlich:

    Sie isst den Tag über sehr gut, abends bekommt sie eine Schnitte oder einen Milchbrei, was sie auch immer aufißt, dann geht sie ca. 19:30 Uhr satt in´s Bett und schläft vor völliger Erschöpfung auch immer gleich ein. :schnarch: Aber wenn dann erst mal der erste Schlaf nachgeholt ist (so gegen 23:00 oder 2:00) will sie unbedingt eine Milchflasche. :flasche:

    Eigentlich müsste sie doch noch satt sein, aber jedes Beruhigen hilft nix, da muss die Flasche her, welche sie auch immer in einem Zug austrinkt.

    Ich denke, bei uns ist das auch mehr eine Gewohnheitsflasche, aber wenn sie dann immer so schön weiterschläft (bis ca. 8:00), stehe ich gern Nachts auf. :D
    Vielleicht gibt sich das ja von selbst wieder, denn sie hat es auch schon ein paar Mal ohne Flasche Nachts geschafft. Wir wollen hoffen.

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...