20er Jahre "Kostüm"

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Petri, 9. April 2014.

  1. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.504
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Helft mir mal bitte :-? Ich bin zu einem 40. Geburtstag eingeladen, was ja prinzipiell schön ist :) Aber das Motto ist "20er Jahre". Sowas hat man ja nicht mal so eben im Schrank hängen und da es nicht die engsten Freunde sind, will ich mich auch nicht so unbedingt in riesige (Un-)Kosten stürzen, um mir das perfekte "Kostüm" zu kaufen.
    Außerdem fühle ich mich nicht wirklich wohl in Kleidern, die gerade mal über den Po gehen :hahaha: Habt Ihr vielleicht Ideen, wie ich mich mit möglichst wenig Aufwand einigermaßen passend anziehen kann? Zur Not auch als Mann oder Gangster :hahaha:
    Nähen etc. fällt total aus, das kann ich nicht :ochne:
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: 20er Jahre "Kostüm"

    Ich hab leider keine Idee für Dich, muss aber irgendwie mal äußern wie doof
    und vor allem sinnfrei ich solche Motto-Geburtstagspartys finde :piebts:
     
  3. jotuke

    jotuke Fashionista

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  4. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: 20er Jahre "Kostüm"

    Du musst ja kein Kleid anziehen, Hosenanzüge kamen doch für die emanzipierte Frau damals in Mode!?
    Kannst du dir irgendwie Wasserwellen in die Haare machen? Die Frisuren dieser Zeit waren ja schon sehr typisch und machen schon mal viel aus.
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: 20er Jahre "Kostüm"

    Hosenanzüge haben ihren ersten gesellschaftlich akzeptierten Auftritt Ende der 60er Jahre. Davor konntest du als Frau zwar Hose tragen, das war aber Arbeitskleidung und für Parties einfach nicht angemessen. Das beste wäre ein sog. Flapper-Kleid, ein röhrenförmiges Kleid, welches Brust und Po kaum, dafür aber die Hüfte betont. Also nichts figurumschlingendes, bitte!
    Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Hose
    Und hier ein paar Flapper-Kleider:
    https://www.google.de/search?q=flapper+dress&client=ubuntu&hs=aHX&channel=fs&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=dihFU8qbEIGytAbXuYD4DQ&ved=0CEIQsAQ&biw=960&bih=635#channel=fs&q=flapper+dress+twenties&revid=1785225948&tbm=isch
    Länger ist dabei korrekter, diese kurzen Kleider sind typisch 2010er-sexualisiert.

    Salat
     
  6. Katj3

    Katj3 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 20er Jahre "Kostüm"

    Ich hab ganz günstig ( 10,-€) so n Kleid wie Salat beschreibt für Fasnacht gekauft.
    Gab es ihm H & M :)
    Hatte nen schwarzen engen Rock drunter sodass man dachte es wäre ein längeres Kleid.
    Weist wie?
    Vielleicht findes da ja was...
    Es gibt ja noch mehr bekannte "billigere" Geschäfte.
    Vielleicht kannst auch selbst noch was zusammen basteln. :)
     
  7. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.504
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 20er Jahre "Kostüm"

    Danke Euch schon mal :bussi:

    Sabine, Wellen haben meine Haare ja schon irgendwie, aber die sind so widerspenstig, da weiß ich nicht, ob ich die "richtigen" Wellen reinbekomme :hahaha:

    Salat, ich wußte gar nicht, dass diese Kleider Flapper-Kleider heißen. So eins in knielang könnte ich mir ja noch gefallen lassen.

    Katja, das ist ein super Tip. Ich schau mal bei H&M online. Vielleicht entdecke ich dort ja was.

    Alternativ hätte ich sonst einfach mal im Karnevalsladen geschaut. Aber da kostet ein Kostüm dann auch gleich wieder mehr als ich ausgeben möchte.

    Jesse, ich bin auch nicht so ein großer Fan von Motto-Partys außerhalb von Karneval. Aber als einzige ohne Kostüm mag ich da auch nicht auflaufen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...