2.Schwangerschaft-langsam abstillen!?!

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von monemaus, 20. März 2005.

  1. Hallo!

    Ich habe einen 13 Monate alten Sohn, den ich noch morgens und abends stille, allerdings nicht wirklich viel.
    Da ich im September wieder ein Baby bekomme, möcht ich bis dahin abstillen.

    Deshalb meine Fragen:

    Soll ich jetzt schon, oder noch warten?
    Welche Mahlzeit soll ich zuerst weglassen?

    Ich hatte beim ersten Mal einen mörderischen Milcheinschuß und Milch bis zum umfallen. Ist es da gut noch bis kurz vorher zu Stillen (macht es das leichter?)?

    Ich will auch nicht, dass sich mein Fabian dann zurückgestoßen fühlt wenn das Baby da ist, so unter dem Motto: Jetzt muß ich meine Mama schon mit dem kleinen Wurm teilen, und jetzt wird mir auch noch das Stillen weggenommen und das Baby kriegt alles! Dekt ihr da ist es besser, wenn einige Zeit schon Stillfrei ist?

    Vielleicht blöde Fragen und ich mach mir nen zu großen Kopf, mich würde trotzdem interressieren, was ihr so für Erfahrungen damit habt, und was ihr darüber denkt!!!

    Grüße

    Simone
     
  2. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Liebe Simone,
    ich bin gespannt auf die anderen Berichte, da ich selber keine eigene Erfahrung damit habe.
    Ich würde Dir jedoch raten langsam abzustillen, damit schon eine Stillpause für Fabian entstanden ist. Am besten zuerst die Morgenmahlzeit und dann langsam die Abendmahlzeit.
    Liebe Grüße
    Mana
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Die Frage stellte sich bei uns nicht, da Ariane schlafartig abstillte, als ich schwanger war und als absoluter Flaschenverweigerer plötzlich doch ne Flasche nahm.

    Ich würde dazu tendieren, zwischen Stillzeit und Geburt eine Pause zu machen. Es soll zwar Mütter geben, die dann beide Kinder stillen - aber meine FA hat seinerzeit dazu geraten, im Falle einer neuen Schwangerschaft abzusteillen, das das Stillen Wehen / eine Fehlgeburt auslösen kann.
     
  4. wenn die stillpause bisschen größer ist, ist es für den großen bruder bestimmt auch leichter. er fühlt sich dann nicht so stark zurückgesetzt durch das kleine geschwisterchen, wenn das dann gestillt wird.
     
  5. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo,

    Tim hat sich auch selbst abgestillt, als ich wenige Wochen wieder schwanger war. Er war damals auch 13 Monate alt und hat nur noch morgens an der Brust getrunken, oder wenn er mal gestürzt war zum jTrost genuckelt.
     
  6. Hallo!

    Vielen Dank für die Rückmeldungen bisher!

    Wie wenn es mein kleiner Satansbraten;-) mitgekriegt hätte was da kommen soll, trinkt er jetzt wieder viel mehr.

    Na ja, trotzdem ist denke ich die morgendliche Mahlzeit bald fällig. Nur Ostern werd ich noch rumgehen lassen, da wir da dauernd meine Schwiegereltern auf dem Hals haben und er dann sowiso immer schwieriger ist!!

    Grüßle

    Simone
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...