2. lebenshalbjahr und so??

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von rethschi, 16. Juli 2004.

  1. unser tom (7 monate) schläft seit gut einer woche nicht mehr durch, wird wach und kann nicht mehr selber einschlafen. nur mit flasche, dann geht es nach 2 stunden wieder los. er wälzt sich von links nach rechts mit augen zu und meckert ohne ende....
    irgendwie sagte man mir, das hätte was mit der 2. lebenshälfte zu tun, umstellung und so weiter. weiß da jemand genaueres drüber?
    bin zur zeit rat- und schlaflos!
    :heul:
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Vielleicht hat Dein Kurzer einfach Kohldampf ??
     
  3. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zähne??

    LG Onni
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo rethschi,

    schreib doch mal im ernährungsforum (weiter unten), was deine maus tagsüber so futtert. wann, was und wieviel....

    vielleicht hat helga recht und er hat hunger?

    ansonsten kann es wirklich auch mit dem alter zu tun haben. allerdings würde ich erstmal abklären, obs nicht kohldampf ist.

    liebe grüße
    kim
     
  5. der hat keinen hunger!
    er nimmt zwar fast jederzeit die flasche (grins), aber er kommt dann nach einer stunde bereits wieder. heute abend hat er gegen 18 uhr seinen brei gekriegt, aufgegessen und um 19:30 uhr nochmal ca. 120 ml mit der flasche bis nichts mehr ging. um 20 uhr ins bett. um 21 uhr wieder wach und am päpen. hundemüde mit augen zu und hat seinen kopf hin und her bewegt. bis er lutschend an meiner hand einschlief.
    irgendwie gibt es da doch so´ne "bauernregel" mit der 2. lebenshälfte stellt sich alles um und so (wachsen, zähne einschießen, ...)
    gibt es da was zum nachlesen???
    grüße
     
  6. pat_g

    pat_g Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    uns erging es so ähnlich.

    Ich weiß gar nicht, ob Maximilian da 7 Monate alt war oder etwas älter. Bei meinem Sohn gibt es Phasen, da braucht er dringend unsere Zuwendung. Ich habe ihn dann einfach bei uns schlafen lassen.

    Es war für mich der richtige Weg. Er hat dann eine zeitlang bei uns im Bett geschlafen, d. h. eingeschlafen ist er in seinem Bett, aber sobald er dann angefangen hat zu weinen oder meckern haben wir ihn dann zu uns geholt (das war dann so gegen 0:30 Uhr, manchmal früher, manchmal später). Ich muss noch anmerken, dass wir zuvor es auch mit Streicheln etc. versuch haben, aber erfolglos. Er ließ sich nur bei uns im Bett beruhigen, da ist er sofort eingeschlafen. Er hat dann doch ziemlich lange mit uns in einem Bett geschlafen (ca. 3 Monate??? lang; Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern). Aber dann ging es von einem Tag auf den anderen wieder anders. Jetzt schläft er wieder in seinem Bett.

    Ich glaube, es sind dann immer Phasen. Jedes Kind ist anders.

    Probiere es doch einfach aus, hör´ auf Dein Kind. Halte Dich nicht an all zu viele Theorien. Diese sind hilfreich, aber oft genügt es, wenn Mama auf das Herz hört.

    LG
     
  7. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe mal von einem Buch gelesen: "Oje, ich wachse!"
    Vielleicht ist das das richtige für Dich/ Euch!! In dem Buch werden die einzelnen Lebensphasen im ersten Lebensjahr beschrieben, was sich wann verändert und so! :jaja:
    Hat Dein Kleiner vielleicht auch etwas neues in der Woche gelernt?? Bei unserem Wurm war das häufig der Fall, dann hatte er irgendwie mehr zu verarbeiten oder so... er war dann auch tagsüber anhänglicher!!
    Viel Glück, daß eure Nächte wieder besser werden!!
    Twchüß :winke:
     
  8. hallo,
    ich habe die rätselslösung: er zahnt tatsächlich!
    eine woche hat er für den ersten süßen kleinen zahn gebraucht... mir schwant nichts gutes für den "rest". nach dieser schrecklichen woche war die nacht fast wieder normal.
    zu dem thema: "hilfe, ich wachse": tom hatte es mit seiner geburt sehr eilig und ist 4,5 wochen zu früh gekommen. wie ist das denn in dem buch beschrieben? gilt der zeitpunkt der errechneten oder tatsächlichen geburt???
    vielen dank für alle hinweise.
    ich glaube, er hatte in der tat mehreres. mama ist zur zeit viel im stress, zähne und seit einer fieberhaften erkältung hat er wieder einen kleinen schub in sachen krabbeln und aufmerksamkeit getan!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...