16 monate und isst sehr wenig...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Julia_Mama, 29. November 2005.

  1. hallo!
    bei uns gabs ja schon immer mal probleme beim essen, aber irgendwie mach ich mir jetzt schon gedanken.

    julia isst ziemlich wenig. früh vielleicht ein viertel - höchstens - ein halbes toast. mittags vielleicht 10 löffel vom mittagessen, abends wie morgens zusätzlich 150 ml milch (milumil :relievedface:. zwischendrin insgesamt ein halber apfel oder eine halbe banane.

    ich finde das ziemlich wenig! zwischendrin würde sie schon alles mal anknabbern was sie sieht - aber kekse und süßes gebe ich ihr nicht. das würde sie essen bis zum umfallen... ich stelle ihr einen apfel oder banane hin, da beißt sie dann ab und an mal ab.

    das essen habe ich bereits so gemacht, dass sie es auch mit den fingern essen kann bzw. selbst löffeln. das macht sie auch - aber eben nur so wenig. sie hat bis jetzt noch nie ein ganzes toast oder eine ganze mittagsportion gegessen.

    sie ist jetzt 16 monate und wiegt schon ewig zwischen 9,5 und 10 kilo. der kinderarzt meinte, dass sie schon isst wenn sie hunger hat. da hat er ja auch recht und ich möchte da auch kein so großes thema draus machen, aber es macht echt keinen spaß mehr. ich geb mir alle mühe und sie hat irgendwie keinen spaß am essen....
     
  2. AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    Hallo Julia Mama,

    ich kann dich seeeehr gut verstehen. Habe hier auch schon viele Beiträge geschrieben (vor ein paar Monaten) über dieses Thema. Inzwischen merke ich, dass es vielen Müttern so geht. Wir machen uns Sorgen weil die Kinder so wenig essen.. Anna ist jetzt 1 Jahr und 2 Wochen alt, wiegt 9 Kilo (was ja o.k. ist, auch wenn leicht) und scheint auch nie Spaß am Essen zu haben. Alles andere ist interessanter und aufregender, wenn es ums Essen geht dann brauchen wir starke Nerven. Sie isst NUR wenn sie in den Händen was zum spielen hat, z.B ein Päckchen Tempo oder ähnliches. Dann ist sie beschäftigt und der Mund geht nebenher auf. Dann kann sie auch eine ganz gute Portion essen. Aber das ist ja keine Dauerlösung, bzw. sie isst dann so nebenher ohne es zu merken...

    Wenn ich sie in ihren Hochstuhl setze, auch wenn sie Hunger hat, sie isst 3-4 Löffelchen und dann ist aus. Hat überhaupt kein Interesse mehr am Essen und will wieder auf den Boden. Auf dem Schoss zu füttern ist auch nicht leichter, da will sie auch runter. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ihr essen überhaupt keinen Spaß macht, dass man sie regelrecht in ihren Aktivitäten stört wenn man mit Essen kommt. Oft hört man auch wie ihr Magen knurrt, aber essen will sie nicht. Oder sie will nachmittags überhaupt nichts essen und bekommt erst um 18:30 ihren Abendbrei (hat also von 11:00/11:30 bis 18:30 garnichts gegessen). Und dann isst sie auch nur 150gramm Brei und ist fertig... Kekse und co. will sie selber noch nicht essen (kaut noch nicht), auch keine Banane oder Reiswaffel zwischendurch.

    Also haben wir 4 Mahlzeiten, und versuchen ihr möglichst viel zu geben (200gr. ist schon viel für uns) und wenn es sein muss auch mit was in den Händen damit sie beschäftigt ist.. Das geht bei uns schon seit ihrem 3-4. Lebensmonat so... (körperlich wurde sie schon mal komplett durchgecheckt, und es war alles in Ordnung).

    Mal sehen was die anderen dazu meinen, ich konnte dir nicht wirklich helfen, aber du siehst, dass das Problem nicht nur bei euch existiert.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Nani
     
  3. AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    danke nani!

    das mit dem bespielen während des essens hatten wir auch schon! sie hat nur gegessen, wenn sie mit irgendwas bespielt wurde bzw. später dann was in der hand hatte (bevorzugt unser handy). dann gings einwandfrei.
    allerdings haben wir das abgestellt - wurde uns auch so geraten - da es beim essen ums essen gehen soll. der kia meinte, sie isst wenn sie hunger hat. kein mensch leidet freiwillig hunger - sie holt sich das was sie braucht - auch wenns wenig ist. aber zufrieden bin ich damit eben nicht. ich möchte, dass sie gerne isst! heute mittag wars wieder mal so: julia hat 2 (!) löffel gegessen! dann mochte sie nichts mehr! das kann doch nicht sein oder? sie schläft gerade, aber nach dem schlafen biete ich ihr das nochmal an. sie muss doch mal hunger haben - ich verstehs nicht.... :-(
     
  4. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    Hallo :winke:

    Warum nicht? Manchmal erscheinen uns die Mengen, die die Kleinen essen, geringer als sie wirklich sind.

    Ißt Du mit ihr zusammen oder hat sie ihren Teller und Du sitzt daneben? Eßt ihr die gleichen Sachen? Ich würde für eine entspannte Stimmung am Tisch sorgen, also nicht telefonieren oder irgendwas nebenbei machen, nicht ständig aufstehen, ein bißchen Geplauder. Vielleicht spürt sie auch, daß Dir ihr Essensverhalten nicht gefällt. Die Kinder haben in dem Alter noch ein gutes Gefühl dafür, wann sie satt sind, daß funktioniert später dann nicht mehr so gut. Wir essen ja auch oft mehr, als wir müßten. Ich würde sie soviel essen lassen, wie sie möchte und dann fragen, ob sie satt ist und dann den Teller wegstellen. Und zeig nicht, daß es Dich nervt, wenn sie nur einen Bissen ist.
     
  5. AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    Hallo!

    Ja, eigentlich ist es nicht gut das mit der Beschäftigung beim Essen. Aber was soll ich denn tun? Ich setzte sie in ihren Hochstuhl an den Tisch, setzte mich daneben und esse auch meinen "Brei" aus meinem Teller, sie will einfach nicht sitzen bleiben, wir haben den Verdacht dass es ihr zu langweilig ist. Aber Hunger hat sie, das merkt man. Sie WILL was in den Händen zum spielen, dann geht der Mund auch sofort auf und sie isst eine gute Portion. Wie ist denn das möglich?

    Ich dachte auch immer, dass Kinder essen wenn sie HUnger haben und ich möchte das Theater auch nicht mehr mitmachen. Übrigens:
    Wenn wir irgendwo zu Besuch sind, oder andere Leute bei uns am Tisch mitessen, dann geht der Mund auch ständig auf, da sie ja ebenfalls beschäftigt (abgelenkt) ist mit den Leuten. Deswegen ist es besonders schwer für uns, denn niemand bekommt es mit...

    Was meinst du Ute dazu? Ist es sehr schlimm ein Kind so zu füttern? Sie spielt ja auch nicht mit Spielzeug herum, sondern fuchtelt z.B nur an einem Tempo herum. Ich denke es wäre schlimmer wenn man das Kind schimpfen würde, oder zwingen würde zu essen. So geht es nebenher, aber wenigstens isst sie.
    Ich habe es schon immer wieder 1 Woche lang anders probiert (konsequent) aber ohne Erfolg, sie hat dann GANZ wenig gegessen und abgenommen.
    Mit der "Spielmethode" nimmt sie gerade mal 100Gr. im Monat zu.

    Damit ihr nicht denkt ich renne den ganzen Tag mit Essen hinter ihr her, anbei unser Speiseplan:
    Morgens: 200 ml Milch
    Mittags: 200-230 Gr. Gemüse Brei
    Nachmittags: 150-200 Gr. OGB
    Abends: 200Gr. Milchbrei

    Dazwischen nichts anderes.

    Liebe Grüsse,
    Nani
     
  6. AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    mittags esse ich mit ihr zusammen, abends isst auch der papa mit.
    ich decke den tisch schön (zur zeit zünde ich eine kerze an). sie hat ihr eigenes geschirr und darf auch den tisch mit decken und die servietten raussuchen. ich zwinge sie nicht zum essen, sondern lasse sie einfach machen. aber z.z. matscht sie nur auf dem teller rum. füttere ich sie, isst sie 2, 3 löffel. mache ich fingerfood isst sie auch nicht mehr.
    ich frag ja auch vorher ob sie hunger hat!
    ich bin nicht damit zufrieden, da ich angst habe, dass sie nicht genug nährstoffe bekommt! milch- und milchprodukte mag sie ja auch nicht und folgemilch trinkt sie nur höchsten 150 ml....
    ich hab echt nur dir angst, dass die nährstoffe nicht ausreichen.... ausgewogen kann man das, was sie isst nicht nennen..... :cry:
     
  7. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    Huhu!

    Oh, Emma war in dieser Zeit damals auch eine "schwierige" Esserin, und sie hat NUR gegessen, wenn sie abgelenkt wurde.:nix: Das hat mich sehr gestört, weil alle Seiten mir davon abrieten. Essen sei halt essen und spielen sei spielen. Sah ich ja genauso.

    Die Mahlzeiten wurden immer stressiger, weil sie kaum was aß:ochne: . Ich bekam immer schlechtere Laune, und mir graute schon vor den Mahlzeiten.:roll:

    Dann habe ich beschlossen, sie wieder zu "bespielen" sprich abzulenken und mir keine Gedanken mehr drum zu machen. Sie aß gut, und je mehr Zähne kamen, immer besser:lkoch: , aber immer mit ablenken. Sie musste immer was in der Hand haben. Wir hatten eine lange Handyphase, die Bilderbücher waren breiverschmiert:mrgreen: . Manchmal musste ich sogar im Minutentakt neue Sachen herzaubern, damit es Madame nicht langweilig wurde.:spinnst:

    Aber sie aß so gut, ich wurde viel entspannter, und das war es mir wert dafür das Spielen beim Essen zuzulassen.

    Jetzt ist Emma 2 Jahre, isst natürlich alle Mahlzeiten bei uns mit, und zwar OHNE bespielen! Wir unterhalten uns mit ihr über den Tag, was wir machen etc. Mit ihr kann man sich schon richtig unterhalten, und dabei isst sie, und das meist sogar gut. :flasche:

    Manchmal spielt sie zwar mit irgendetwas beim Essen, aber das ist sehr selten. Und nachmittags lesen wir ein Buch, dazu hat jede Apfelviertel in der Hand, die wir dabei knabbern oder ein halbes Butterbrot.

    Die Entwicklung von der Esserei wie Ihr sie jetzt habt (und die damals bei Emma genauso war) bis heute war eine sehr langsame. Geduld ist hier echt gefragt!!:umfall:

    Übrigens, das Buch "Jedes Kind kann richtig essen" hat mit sehr geholfen und mich beruhigt, kann ich sehr empfehlen!!:V:

    Fazit: versucht, Euch beim Essen nicht stressen zu lassen, es wird besser, je älter sie werden, je mehr Zähne da sind! Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass die Kinder richtig "normales" Essverhalten erst im Schulalter haben.
     
  8. AW: 16 monate und isst sehr wenig...

    Ja,das ist scheinbar häufig ein Problem :lichtan: . Unsere Maus ist zwar erst 14 aber zur Zeit haben wir das gleiche Problem. "ich esse nur was ich selber schaffe"- das reicht aber nicht zum satt werden. Dann füttert sie ihre Puppe und ich sie, klappt ganz gut. Pädagogisch wertvoll, dachte ich mir, ist das nicht, aber wirksam:nix: . Im übrigen haben wir auch nur 4 Mahlzeiten, dazwischen nichts.
    Wir wünschen Dir starke Nerven...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 16 monate isst schlecht

Die Seite wird geladen...