11 Monate alt und fast nur Milch

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Schemmi, 15. Februar 2011.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    Ich muss mich wegen der Ernährung meines Sohnes mal wieder an Euch wenden.

    Er ist geboren im März 2010, hat sich immer gut entwickelt (jetzt 9500g und 77cm), allerdings war er nie ein guter Esser sondern ein guter Brusttrinker.
    Bis zum 10 Monat hat er die Flasche konsequent verweigert.
    Ab dem 6. Monat hab ich ihm immer wieder Brei angeboten, davon ist er aber bis heute nicht sonderlich begeistert. So habe ich Unmengen an Milchbrei und Getreideobstbrei im Abfluss versenkt. Alleine das Mittagsmenü isst er täglich. Sonst knabbert er mal an einer Laugenstange, Banane o.ä., aber die Mengen die er dabei erwischt, kann man wohl eher vernachlässigen. Komme ich mit zerdrückter Banane per Löffelchen, stößt das wieder auf wenig Begeisterung.

    Abends habe ich ihm eine Zeit lang den Aptamil-Milchbrei gegeben. Manchmal hat er ihn sogar ganz aufgegessen. Dann hab ich aber festgestellt, dass er besser schläft, wenn er anstatt dem Brei eine Stillmahlzeit trinkt…

    Momentan sieht unser Essensplan in etwa wie folgt aus:

    5:00 Aptamil 1 (ca. 200ml)
    9:00 Aptamil 1 (ca. 240ml)
    13:00 Gemüse-(Fleisch)-Brei
    16:00 Aptamil 1 (ca. 150ml) (Getreide-Obst-Brei wird verweigert)
    18:30 Mitessen beim Abendbrot
    19:00 Stillen + Schlafengehen
    22:00 Aptamil 1 (ca. 200ml)

    Die 1er Milch gebe ich, da mein Sohn nicht ausschaut als brauche er noch mehr Kalorien.

    Meine Fragen sind also folgende:

    Ich weiß, dass für ein 11 monatiges Baby viel mehr Breimahlzeiten auf dem Plan stehen. Ist das trotzdem in Ordnung mit der Anzahl und Art der Flaschenmilch, die ich ihm gebe?
    Sollte ich auf eine 2 oder 3er Milch umsteigen? Reduzieren sich dadurch die Mahlzeiten automatisch?

    Ich hoffe, ich habe alle nötigen Infos gegeben! Wäre für Ratschläge sehr dankbar! Vielleicht gibt’s ja Mütter denen es auch so geht??

    Liebe Grüße
    Schemmi
     
  2. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Hi :winke:

    Also Expertin bin ich leider nicht, meiner ist erst 8 Monate... ;)

    Aber meines Wissens nach ändern sich zwischen 1er und 2er Milch nicht die Kalorien, sondern die Sämigkeit der Milch. In der 2er ist glaub ich mehr Stärke drin.

    Ansonsten versuch doch einfach mal die anderen Breie mit Gemüse anzurühren... Wenn er das Mittagsgemüse isst... :heilisch: Musst ja keine fertigen Breie nehmen. Wir nehmen z. B. 5 EL 7-Korn Brei von Milupa mit 5 Messlöffeln Folgemilch. Wenn du da einfach ein bißchen Öl und ein bißchen pures Gemüse reinmischst, dann habt ihr nen super Brei.

    Ganz liebe Grüße
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Hallo,

    würde es dich auch beunruhigen wenn jede Flaschen-MZ eine Still-MZ wäre?

    Grundsätzlich sieht der Plan natürlich vor, dass nachmittags noch eine milchfreie Getreide-MZ gereicht wird. Anstatt diesen mit Obst anzurühren versuche es mal mit Lieblingsgemüse, Rapsöl und z.B. Bio-Getreidebrei 7-Korn plus Wasser zum glatt rühren.
    Abends Brot oder Mitessen lassen ist prima. Die Mengen werden sich auch automatisch steigern. Danach die Milch(flasche) oder Brust ist ebenfalls sehr gut.

    Das Gewicht ist im normalen Bereich, daher denke ich, dein Kleiner braucht diese Mengen einfach.

    Liebgruß Ute
     
  4. AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    hallo,
    ich kenne dieses problem nur zu gut!
    mein süßer bekommt seit er 5,5 monate ist
    brei angeboten.... nach und nach habe
    ich ihn mit den verschiedenen bekannt gemacht.
    ich kann sagen, seit es auch brei gibt, gehen die
    fläschchen besser :) bis letzte woche haben
    wir uns-mit immer gr und kl rückschlägen- auf
    folgenden essplan eingeschwungen:
    230 ml, 100 ml, 180 gramm, 100 gramm, 150 gramm, 150 ml. jetzt ist wieder alles beim teufel! der süße hatte neinen magen darm infekt, zugleich schnupfen und die beiden forderen schneidezähne brechen durch. nun ist er wieder voll auf fläschchen, wenn überhaupt. der kia sagte heute, er sei wieder fit und könne löffeln... da hilft kein zureden und kein
    leibgericht. wenn ich ihn zu lange im hochstuhl sitzen lasse, etwa 10 min., dann bekommt er einen wutschreitränenanfall, der mich alle mühe kostet, ihn wieder zuberuhigen.
    deshalb also fläschchen und das mantra "alles nur eine phase, das gehtvorbei" murmeln.
    und wie sagte der gute goethe schon"grau, treuer freund, ist alle theorie".
    in diesem sinne, schönes wochenende
    sonquiri
     
  5. AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Bin auch gerade noch dabei bei baby-ernaehrung.de noch ein wenig weiter zu forschen.

    Gestern hatte ich die 22Uhr-1er-Flasche durch eine 2er ersetzt – ich kann zwar nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, dass es an diesem Wechsel lag, aber ich denke schon: mein Kleiner hat ganze 2 Stunden im Halbschlaf mit dem Popo auf- und abgewippt, sich von der einen auf die andere Seite gewälzt.

    Kann es sein, dass er die 2erMilch überhaupt nicht verträgt? Nachdem er auf die 2er am Morgen ähnlich reagiert hat, bin ich wieder zur 1er zurück.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, sprich nichts dagegen, weiterhin die 1er zu Füttern!? Auch wenn er momentan überhaupt keinen Brei mehr annimmt! (Sogar das Mittagsgemüse wird angeschrien) :umfall:

    Sonquiri, wie alt ist Dein Kind jetzt? Bin froh, dass ich nicht allein bin mit dem Problem…


    Ich habe jetzt noch mal eine eigene Frage wegen der Milchverträglichkeit:

    Mein Sohn hat schon immer einen sehr dünnen Stuhl. In den ersten Monaten auch schlimme Blähungen mit Schreiattacken vom allerfeinsten. Nachts müht er sich immer noch ziemlich ab und weint auch manchmal bis schließlich ein Pups rauskommt.
    Der Stuhl hatte zwar ein wenig mehr Form angenommen, als er ab und an seinen Brei gegessen hat, aber jetzt ist es schon wieder beinahe flüssig, fast wie Muttermilchstuhl. Ist das normal? Oder kann es sein, dass er vielleicht die ganze Zeit schon eine Laktoseunverträglichkeit hat? Wie weiß man, ob die Milch gut vertragen wird? (Hoffe, die Frage ist nicht allzu dämlich...)

    Liebe Grüße
    Schemmi
     
  6. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Schüttelst du das Milchpulver denn in der Flasche? Oder rührst du es mit nem Löffel um?

    Ich schüttel immer und ich finde Aptamil schäumt furchtbar...
    Tipp aus meiner Apotheke des Vertrauens:
    Zwei Pumpstöße Lefax Pump-Liquid mit in die Flasche. Das zerstört die Luftbläschen dann schon in der Flasche.
    Seitdem ich das bei meinem Kleinen mit in die Abendflasche tu und noch (manchmal 5 min) auf ein Bäuerchen warte, wacht er nicht mehr weinend auf und muss pupsen.

    Könnte doch sein, dass der kleine Mann auch einfach immer noch Blähungen hat, oder?

    Übrigens isst Niklas inzwischen (nach viel viel viel Geduld und auch Tränen meinerseits) recht viel Brei, sein Stuhl ist aber immer noch recht dünn/weich. Denke also, dass es normal ist wenn der Stuhl muttermilchstuhlähnlich ist, wenn dein Kleiner fast ausschließlich Milch trinkt.

    Liebe Grüße
     
  7. AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Ich habe die Milch auch immer geschüttelt. So stehts ja auch auf der Verpackung. Jetzt habe ich es mal mit Löffelrühren versucht und siehe da, kein Aufbäumen und Pupsen mehr!!
    Dass da viele Bläschen in der Milch sind nach dem Schütteln ist mir auch schon aufgefallen, aber auf die Idee, das Pulver einzurühren, wär ich ja nie gekommen! :ohmann:

    Gestern hab ich noch einmal die 2er Milch am Abend gegeben, es kommt mir aber immer noch so vor als würde er die nicht vertragen (trotz Rühren). Wir werden jetzt also bei der 1er bleiben.

    Er hat auch gestern erstmals wieder ein halbes Glas Gemüse gegessen und am Abend etwas Banane. Es geht also scheinbar bergauf.

    Vielen Dank für den Milchrührtipp!!

    Liebe Grüße
     
  8. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: 11 Monate alt und fast nur Milch

    Oh ein Glück!
    Nichts zu danken, gern! :)

    Und wenn er die 2er nicht mag/verträgt... Total wurscht! Die 1er reicht völlig.

    Wenn du meinst er quält sich wieder mit Luft im Bauch, versuch mal das Lefax. Ich finde es besser als Sab Simplex. Niklas hat im Moment auch wieder Pupserei. Das ist soweit ganz in Ordnung, aber im Schlaf "stört" es ihn dann doch. Deshalb gibt´s in solchen Situationen dann ab und zu mal ein Löffelchen.

    Weiterhin alles Gute wünsch ich dir! Irgendwann normalisiert sich bestimmt alles einigermaßen! :)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. 11 monate altes baby will nur flasche

    ,
  2. 8 monate altes baby trinkt nur milch

Die Seite wird geladen...