11-12 Std. Schlaf am Stück normal?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Rellielli, 28. November 2003.

  1. Die Großmütter schaffen es immer wieder, mich zu verunsichern!!
    Schlafen ist ja bei uns fast von Anfang an ein ständiges Drama. Seit einigen Wochen geht es aber so, dass ich damit leben kann. Nur erfüllen wir leider nicht die Vor-30-Jahren-war-aber-alles-anders-und-so-muss-es-auch-wieder-sein-Norm.

    Konkret: Jesper schläft von abends 17.30/18 Uhr bis morgens 5/6 Uhr fast durch, d.h. er wird 1-2 x weinend wach, dann reicht aber ein "schschschsch", Bruststreicheln, und er schläft weiter.
    Tagsüber schafft er max. 2-2,5 Std. Wachsein, dann ist ein Nickerchen von 30-60, manchmal auch 120 Minuten angesagt. Ab 14.30/15 Uhr ist er dann nicht mehr zum Schlafen zu kriegen, obwohl er es brauchen würde. Folglich ist er gegen 17 Uhr zu nix mehr zugebrauchen.
    Selbst wenn er 2 x 2 Stunden schläft, schläft er spätestens um halb 7 ein.

    Meine Mutter meint, das sei nicht normal und dass er doch aber tagsüber viel mehr schlafen müsste und dafür nachts weniger.
    ???? Hilfe. Würde mir auch manchmal tagsüber mehr Schlaf wünschen und dass er morgens später wach würde. Aber da ich selber kein Langschläfer bin, stört's mich nicht soooo wahnsinnig. (mehr dagegen dass er außer abends beim Fläschchen nicht alleine im Bett einpennt, aber nun gut, das machen wir auch noch).

    Gibt's denn rein medizinisch oder entwicklungsphysiologisch was gegen einzuwenden?

    Danke und Gruß!
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hmm, ich versuche mal kurz zusammen zu fassen, er ist jetzt 6 Monate und schläft nachts 12-13 Stunden, und wieviel tagsüber gleich noch??? Auch doch noch mal ein paar Stunden, sagst Du.

    Also, wenn ich das mit Yannick in dem Alter vergleiche finde ich das prima, er schläft auf alle Fälle mehr als Yannick. Mit der Zeit kann man bestimmt das einschlafen, noch ein bischen nach hinten rücken, aber sonst kannst Du doch froh sein, das er nachts so schön schläft. Wo soll den das Problem sein. Außerdem ist wirklich jedes Kind anders.

    Freu dich wie es ist, und lass sie reden.....
    Su
     
  3. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Also meine Große war auch so ein Superschläfer, sie hat Nachts so um 13-14 Stunden geschlafen, dann noch zwei- bis dreimal zwischen 1,5 und 3 Stunden tagsüber (!). Teilweise war sie wirklich nicht mehr als 5 oder 6 Stunden insgesamt wach :-D Und das sehr lange, sie bis über 2 Jahre noch 2x Mittags geschlafen...
    Geschadet hat es ihr nicht, im Gegenteil, mittlerweile ist sie ein unerschöpfliches Energiebündel.

    bei Michelle war es so ähnlich, nur nicht ganz so extrem. Nachts so 11-13 Stunden udn tagsüber erst 2x2, mittlerweile 1x2 Stunden.

    Ich finds ok, mit den Einschlafzeiten kannst Du ja vielleicht vorsichtig verschieben. Das geht bestimmt auch besser, wenn er älter ist...

    Liebe Grüße und fröhliches Schlafen,

    Conny :winke:
     
  4. Also mein kleiner schläft auch so lange!!!
    Ich lege ihn abends 18.00 ins bett dann schläft er die Nacht durch ohne einmal aufzuwachen bis morgens um neun!!! Er ist 7 MOnate alt!!
    Und am Tag schläft er nochmal von 12.00 bis 13.30 und dann nochmal von 15.00 bis 17.00 und dann geht er eben 18.00 wieder ins bett!°!!
     
  5. DANKE für die Antworten! Ziemlich erleichtert bin ich.
    Ist eh komisch mit den Omas: erst war er ihnen zu dünn (war er wirklich, mit 2 kg), dann hatten sie auf einmal Angst dass er zu schnell zu viel zunimmt. Erst schläft er zuwenig, dann auf einmal meinen sie dass sooo viel Schlaf auch verkehrt ist - ??? -

    Kenn' ich ihn am Besten oder nicht!? Sollte ich mich öfters dran erinnern.

    Alles Gute Euch allen und nochmal Danke!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...