1. Klasse /Wie lange Schule?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Nats, 6. September 2005.

  1. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr lieben,

    Laura ist nun seit 2 Wochen in der Schule. Die ersten 2 Wochen hatten sie täglich 2 Stunden Schule. Dann ab dieser Woche wurde die Klasse geteilt und nun kommen die Kinder in Gruppe A (8.45-10.40 Uhr) und Guppe B (9.55-11.30 UHr) zur Schule. Sprich: Auch wieder nur 2 Stunden.

    Auf dem Elternabend wurde uns gesagt, das sie erst nach den Herbstferien voll durchstarten.

    Jetzt hab ich aber zum Vergleich noch 2 andere Schulen hier in Mönchengladbach:

    Bei meinem Neffen: jeden Tag 4 Stunden
    Bei dem Sohn einer Bekannten: sogar 2 mal die Woche bis 13 Uhr

    Also viel mehr Stunden als unsere Kids hier auf der Schule.

    Also ich denke das ist ein riesiger Unterschied :verdutz:

    Weiterhin habe ich auch noch ein Problem bei den Hausaufgaben:

    Laura hat letzte Woche schon 2 Briefe schreiben sollen :verdutz:
    Also welche, die man lesen kann :nix:
    Aber ohne Hilfe der Eltern ist sowas doch gar nicht machbar. Wie soll ein Kind, das gerade mal 1 Woche Schule hat und 3 Buchstaben offiziell in der Schule gelehrt bekam einen Brief schreiben?
    Ich denke es sind Hausaufgaben für die Kinder und nicht für die Eltern.


    Wir haben heute Abend Schulpflegschaftssitzung und es brennt mir auf der Seele, da mal ein wenig zu fragen.

    Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

    LG
     
  2. PepperAnn

    PepperAnn Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    El Paso, Texas
    Hallo Natascha,
    das mit den 2 Stunden täglich finde ich schon ein bisschen.... seltsam.
    Der Sohn meier Freundin wurde auch jetzt eingeschult und hat tägl.4 h Schule auch bei meinem Sohn war das so.
    Was ich aber gar nicht verstehe wie soll man einen Brief mit 3 Buchstaben schreiben :verdutz:.
    Also das Thema würde ich auf jeden Fall ansprechen.
    LG
    Corinna
     
  3. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo, also bei uns sind es 2 mal 4 Stunden und an 3 Tagen sogar 5 Stunden Unterricht.
    Und das ist hier im Umkreis bei allen, die ich so kenne, ähnlich.
    Einen Brief??? Das verstehe ich nicht. Wie sollen die Kinder denn einen Brief schreiben?
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich würde mich da auch leicht veräppelt fühlen...
    Vermutlich hat die Schule ein Personalproblem, das sie bis zu den Herbsferien gelöst haben will, und dann soll es richtig losgehen. Aber ehrlich gesagt: Akzeptabel finde ich das nicht.
    Und die Hausaufgaben sind ein schlechter Witz, oder? Ich würde mein Kind einen Brief malen lassen. So wie in Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer :zwinker:.

    Lulu
     
  5. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    die Kids konnten zu dem Zeitpunkt offiziell das L, das O und das E
    und naja....wie soll man einen Brief schreiben mit diesen Buchstaben geht das einfach nicht!
    Also haben wir es so gemacht, das ich Laura etwas vorgeschrieben habe und sie es versucht hat abzuschreiben. Die anderen Eltern haben es auch so gemacht und regen sich natürlich auch über sowas auf.
    Beim Elternabend wure uns gesagt, das die Kinder die Buchstaben nicht nacheinander lernen, sondern im Zusammenhang.
    Einerseits versteh ich das, andererseits ist es doch einfach zu schwer für die Kinder, die könne doch nicht davon ausgehen, das alle Kids die Buchstaben schon lesen können.
    Laura kennt die Buchstaben alle aber eben nicht so wie man sie im Wort spricht, sondern so wie wir sie sprechen. Also EL statt L und em statt m

    Ich denke aber, das genau da das Problem liegt. Laura sollte Ente schreiben und anstatt ENTE hat sie NT geschrieben :nix:

    Also wie gesagt: Ich seh die Lehrerin heute abend. Dann werde ich sie nochmal drauf ansprechen. Ich finde diese Methode lesen und schreiben zu lernen sehr merkwürdig :-?

    LG
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nats,
    es geht heute darum, daß die Kinder sich im Schreiben probieren dürfen, nicht alles gleich richtig schreiben müssen, sondern auch mutig experimentieren. Aber ein bißchen mehr als drei Buchstaben müßen auch dafür zur Verfügung stehen, finde ich als Laie jedenfalls :zwinker:.
    Und ansonsten laß Dir von der Lehrein ruhig erklären, was Deine Rolle bei den Hausaufgaben sein soll. Vorschreiben ja wohl nicht :???:.
    Lulu
     
  7. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wir haben auch jeden Tag 4 Stunden.

    Die Sache mit dem Brief ist wirklich mehr als merkwürdig. Unsere haben sogar erst einen Buchstaben gelernt.

    LG
    Claudia
     
  8. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zur Sache mit den Stunden am Anfang kann ich vielleicht weiterhelfen: Lt. Plan sind 20 - 22 h vorgesehen - die Verteilung an sich auf die unterschiedlichen Tage nimmt die Schule vor.

    An der Grundschule meines Neffens war es auch so, daß die ersten 14 Tage eine Art Eingewöhnungsphase stattfand - mit 2 Schulstunden pro Tag. Auch das ist von Schule zu Schule unterschiedlich.

    LG,
    Mullemaus
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...