1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von laispa, 19. Mai 2006.

  1. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    Hallo.

    Wir hatten gestern Abend Elternabend an der Schule, wo Isabell im September eingeschult wird.

    Dort wird es ab September eine Veränderung geben.

    und zwar wird es
    eine reine 1. Klasse,
    eine 1/2 Klasse (gemischt 10:10 1. Klasse/2. Klasse),
    eine reine 2. Klasse geben


    Uns wurden gestern natürlich die "Vorzüge" einer 1/2 (also gemischten) Klasse schmackhaft gemacht und ich muss sogar sagen, daß es sich garnicht so schlecht anhört.

    Muss das jetzt noch mit dem Papa von Isabell besprechen, aber aus meinem Bauch herraus würde ich Isabell in die 1/2 (also die gemischte) Klasse geben.

    Es soll die kleinste Klasse werden mit nur 10 Erstklässlern und 10 Zweitklässlern.
    innerhalb der Woche soll es 5-8 Schulstunden geben, wo dann sogar 2 Klasslehrer in der Klasse sind und jeweils für nur 10 Schüler da sind.

    die reine 1. Klasse hat eine Klassenstärke von 26 Kindern.


    Ist hier jemand, der damit schon Erfahrungen hat? Evtl. Kinder in 1/2 Klasse hat und sogar Lehrerin ist in einer 1/2 Gemischt-Klasse.

    Vielen Dank.

    :winke:
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    Ich selber war in so einer 1/2 Klasse als Erstklaesslerin (danach sind wir umgezogen). Wir waren weniger als 20 Schueler, aber auch nur eine Lehrkraft. So richtige Erinnerungen an die Zeit habe ich kaum noch, bis auf, dass ich machmal beim Lesen fuer die Zweitklaessler mitmachen durfte. Ansonsten wurden wir halt in manchen Faechern zusammen, in anderen getrennt (wobei die jeweils anderen Stillarbeitszeit hatten) unterrichtet. Damals war das vermutlich paedadogisch noch nicht so ausgefeilt.

    Hier bei uns im Ort gibt es eine private Grundschule, die nach diesem Modell arbeitet und einen hervorragenden Ruf geniesst.

    Ich wuerde das Angebot annehmen, v.a. wegen der geringen Klassengroesse und dem guten Lehrerschluessel. Wichtig waere mir, ob die Lehrer dem Experiment zugeteilt werden oder sich selber aktiv dafuer "bewerben".

    Lulu
     
    #2 lulu, 19. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2006
  3. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    An meiner Schule wird auch seit diesem Schuljahr der Unterricht jahrgangsübergreifend erteilt. Leider hab ich aber keine persönlichen Erfahrungen damit, weil ich ein halbes Jahr zuvor in Mutterschutz/Elternzeit gegangen bin und noch eine Weile zu Hause bleiben werde :)

    Eine Mischung 1/2 ist in Bezug auf Erstklässler vorteilhaft für Kinder bei denen zu erwarten ist, dass sie eher leistungsstark sein werden. So können sie schon das eine oder andere (oder sogar recht viel) bei den Zweitklässlern mitarbeiten.
    Beispiel: das Kind kann schon lesen oder lernt es innerhalb kürzester Zeit, dann kann es evtl. schon die Zweitklässlertexte mitlesen. Das alles aber ohne Druck, denn das Kind macht eben nur das mit, was es auch wirklich schon kann und die anderen Sachen sind dann Stoff der 1. Klasse.

    Umgekehrt sind in dieser Konstellation bei den Zweitklässlern die mittleren und etwas schwächeren Schüler gut aufgehoben, sie können so gut nebenbei noch mal Lücken aufarbeiten, wenn die Kleinen den entsprechenden Stoff durcharbeiten. Und fühlen sich prima als die Großen, die den Kleinen mal was erklären und weiterhelfen können.

    Wenn die Jahrgangsmischung an eurer Schule freiwillig ist und nicht alle Klassen mitmachen, kann man davon ausgehen, dass die Klassenlehrerin das ganze freiwillig macht und sehr motiviert ist.

    Ich finde das Konzept sehr gut, aber richte dich darauf ein, dass vieles ziemlich anders laufen wird als du es aus deiner eigenen Schulzeit kennst.
    Es wird viel mit Wochen-und sonstigen Plänen gearbeitet, die Kinder bekommen wenig Frontalunterricht, arbeiten viel selbständig. Das wird aber natürlich auch alles eingeübt.

    Bin schon gespannt, wie du dich entscheidest. :winke:
     
  4. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    Bei uns war es für das nächste Schuljahr auch geplant. Auf dem letzten Elternabend informierte uns die Klassenlehrerin, dass wie der davon abgesehen wird.
    Der Grund ist wohl (lt. Lehrerin), dass dort wo es bereits läuft, überwiegende schlechte Erfahrungen gemacht wurden.
    Warum, wieso, weshalb kann ich dir nicht sagen.

    LG
    Claudia
     
  5. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    Also es kann durchaus sein, dass schlechte Erfahrungen gemacht werden, ich kann da im Moment wirklich nicht so mitreden wie sonst.
    Von meinen Kolleginnen habe ich bislang nicht viel in der Richtung gehört, eigentlich weder positiv noch negativ. Aber für die Kinder eigentlich eher positiv. Bin schon gespannt auf ein Treffen mit Kolleginnenmüttern nächste Woche, da werde ich diejenigen von unserer Runde die schon wieder arbeiten mal fragen.

    Allerdings habe ich von allen gehört, dass es für uns Lehrerinnen ein gutes Stück mehr Arbeit ist als früher mit den Jahrgangsklassen. Es ist viel mehr Vor- und Nachbereitung. Vielleicht auch ein Grund, warum man es an eurer Schule doch nicht einführen möchte? :)
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    Hallo,

    also ich kenne es jetzt garnicht.Klingt aber gut.ich finde, das wäre für Eric was gewesen.

    Ich kenne jetzt nur, wie es bei Michelle ist, wo Haupt-und Realschüler zusammen unterichtet werde, mit ebenfalls 2 Klassenlehrerinnen.

    Ist aber hier in Wiesbaden auch nur ein Modelversuch.

    Lg,
    Michaela
     
  7. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)


    Glaub ich nicht. Da die Rektorin vor zwei Jahren noch ein absoluter Fan davon war. Da Kira vor zwei Jahren ein Kann-Kind war, aber doch erst letztes Jahr in die Schule kam, habe ich schon vor zwei Jahren den Elternabend mitgemacht. Also den Elternabend, der abgehalten wird vor den Sommerferien, bevor die Kinder eingeschult werden.
    Auch letztes Jahr wurde noch davon geschwärmt und dass die Schule dieses System ab dem Schuljahr 2006/2007 eingeführen würde usw. Im Laufe des Jahres aber haben sich die Meinungen der Rektorin und des Kollegiums wohl geändert.
    Uns Eltern wurde halt nur gesagt, dass aufgrund der schlechten Resonanz der durchführenden Schulen, alles wieder abgeblasen wird.

    Soweit ich weiss, ich das doch nur auf freiwilliger Basis der Schulen, oder? Oder ist es schon vom Kultusministerium durchgesetzt?

    LG
    Claudia
     
  8. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: 1/2 Klassen - wer hat das auch? (1.+2. Klasse zusammen)

    Hallo Claudia,
    bei uns in NRW wollte die alte rot-grüne Landesregierung die Jahrgangsmischung in den Klassen 1 und 2 als "Normalzustand" einführen und die herkömmlichen Jahrgangsklassen nur noch nach Genehmigung durch das Schulamt erlauben.

    Leider hat die neue schwarz-gelbe Koalition dieses Vorhaben gekippt und nun ist es eher andersherum bzw. die Schulen werden nicht mehr unterstützt/ermutigt in dem Versuch, diese Art des Unterrichts einzuführen. Es soll alles schön so bleiben wie es ist, klappt ja auch sooo toll. Unsere Schüler werden optimal gefördert, vor allem die schwachen und ausländischen Kinder, die Lernformen sind super an die Bedürfnisse und Eigenarten der Kinder heutzutage angepasst :ironie:
    Die alte Regierung hat sicher nicht alles richtig gemacht, aber was DIE nun alles so anstellen... die meisten Maßnahmen sind furchtbar und zeugen von einem mittelalterlichen Verständnis von modernem Unterricht. Na ja, aber das wird jetzt langsam OT...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...